Frankfurter Förderverein zur Bekämpfung von Tumorerkrankungen (FFBT) e.V.

Der noch junge gemeinnützige Verein engagiert sich für schwerkranke Menschen und dafür, dass sie eine bestmögliche Behandlung, Pflege und Betreuung erhalten. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Projekte zu initiieren und zu fördern, die auf folgende Ziele einzahlen:

  • die Verbesserung einer umfassenden Behandlung und Begleitung von Tumor-Patienten.
  • die Pflege und die intensive ambulante Betreuung von Krebspatienten in der Region (z.B. Projekte in der eine ambulante Betreuung von Patienten zu Hause ermöglicht wird).
  • die Fort- und Weiterbildung von Ärzten, medizinischem Fachpersonal, ehrenamtlichen Helfern und Medizinstudenten (z.B. innovative Lehre in Kleingruppen nach neuen Lehrmethoden).
  • Wissenschaft und Forschung (z.B. sollen Projekte gefördert werden, die sich mit dem Ansprechen von Tumorerkrankungen auf Chemotherapie oder Antikörpertherapie oder mit der möglichen besseren Verträglichkeit von Chemotherapien beschäftigen).
  • Früherkennungsmaßnahmen und allgemeine Beratung in Fragen der Krebstherapie (Projekte, die sich mittels neuer Medien, z.B. Internet, Telemedizin, mit der Aufklärung über Tumorerkrankungen und Therapieoptionen beschäftigen).

Der FFBT wurde erst im Dezember 2009 gegründet und konnte 2010 bereits erste Erfolge erzielen. So unterstützt er z.B. das Palliativteam Frankfurt mit Zuwendungen, durch die Pflegekräfte finanziert werden können sowie die Einrichtung einer psychoonkologischen Beratungsstelle.

Frankfurter Förderverein zur Bekämpfung von Tumorerkrankungen (FFBT) e.V.

Prof. Dr. med. Kai Uwe Chow
Schaubstraße 16

60596 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 6500 73 100
Fax: (069) 6500 73 150
E-Mail: verein@fbt-frankfurt.de
Internet: www.fbt-frankfurt.de

Spendenkonto:
Kto 123 466 500
BLZ 500 700 10
Deutsche Bank Frankfurt