Hope Foundation e.V.

Hope Foundation ist ein gemeinnütziger, nicht-staatlicher, deutscher-kamerunischer Verein. Seit 2001 engagieren wir uns für die Kinder, Frauen und Männer in Kamerun.

Mit unseren Partnervereinen in Kamerun setzen wir uns aktiv für die Bildung und Ausbildung von jungen Menschen ein. Darüber hinaus unterstützen wir Schüler bzw. Schulen mit Schulmaterial, Schulbänken, Tafeln und PCs.

Wir engagieren uns für die Gesundheitserziehung und Prävention. Hope Foundation führt Informations- und Sensibilisierungskampangen um auf verschiedene Krankheiten und die medizinischen Grundversorgung aufmerksam zu machen. Mit dem Projekt „Football 4 Life“ erreichen wir junge Menschen jedes Jahr, um mit Ihnen über Infektionskrankheiten wie HIV/AIDS und Malaria, aber auch über die Gefahren des Drogenmissbrauches zu sprechen.

Ein anderes Projekt ist das 2009 ins Leben gerufene „Malaria Free Cameroon“ Projekt, welches sich speziell mit dem Kampf gegen Malaria beschäftigt. Dabei werden nicht nur Moskitonetzte kostenfrei an Frauen und Familien verteilt, sondern auch über die Symptome und über Präventionsmaßnahmen aufgeklärt. Längerfristiges Ziel des Projektes ist es, die Gesundheitsversorgung, das heißt die medizinische Infrastruktur in Kamerun zu verbessern.

Wir fördern verschiedene Minderheiten in Kamerun. Seit zwei Jahren arbeiten wir mit den Baka Pygmäen im östlichen Teil Kameruns zusammen. Es gibt große Probleme im Bereich der Wasser- und Sanitärversorgung, Bildung und Erziehung und Gesundversorgung.

Durch unsere Arbeit versucht die Hope Foundation die Lebensumstände der Benachteiligten zu verbessern. Als ein Beispiel dafür, steht unsere Initiative „Shoe Aid Project“ (www.shoeaid.org). Hier sammeln wir in Europa neue und gebrauchte Schuhe und geben diese kostenfrei an Waisenhäuser, Sportgruppen, Vereine und Schulen in Kamerun.

Darüber hinaus verteilen wir weiteres Material, wie zum Beispiel Rollstühle, Gehhilfen und Bandagen an Behinderteneinrichtungen und Waisenhäuser. Mit dem Projekt „Christmas Appeal for Orphans“ feiern wir mit den Kindern, in verschiedenen Waisenhäusern in Kamerun, Weihnachten.

In Deutschland legen wir einen besonderen Fokus auf die Durchführung von Bildungs- und Aufklärungs-Projekten. In denen das Bewusstsein für die Probleme der sogenannten Entwicklungsländer, wie Kamerun stärken.

Ein Beispiel ist unser jährlich stattfindendes „Bridging Cultures“ Projekt. Es handelt sich dabei um ein interkulturelles Bildungsprojekt. Bei den SchülerInnen die Kultur aber auch entwicklungspolitische Probleme von ausgewählten Ländern kennenlernen.

Obige Projekte werden immer erfolgreicher durch die Unterstützung von engagierten, internationalen Freiwilligen aus jeder sozialen Stufe.

Um mehr über die Arbeit der Hope Foundation zu erfahren oder selbst aktiv zu werden besuchen sie die Webseite unserer Organisation unter www.hope-found.org.

Unser Verein finanziert sich ausschließlich von Spendengeldern. Ihre Spenden werden bei uns sehr hoch angesehen und mit ihrer Hilfe können wir unsere Projekte noch erfolgreicher durchzuführen.

Hope Foundation e.V.
Ansprechpartner:
Gerald Bobga Fonkenmun
Axel-Springer Str. 54B
10117 Berlin
Tel.: 030/54460643
Mobil: 0177/5067363
www.hope-found.org
info@hope-found.org


Spendenkonto
:
Hope Foundation e.V.
Kontonummer: 27820105
BLZ: 10010010
IBAN: DE0810010010027820105
BIC: PBNKDEFF
Institut: Postbank