Amesa teilt (:)

15.09. bis 15.12.2010

Amesa teilt mit Spitzenköche für Afrika Leidenschaftlich, kompromisslos und voller Energie, das ist der Kochstil von Juan Amador. Und mit ebensolcher Leidenschaft und Energie wie für seine Kreationen setzt sich der 3-Sternekoch im Rahmen der Aktion „Spitzenköche für Afrika“ für Kinder in Äthiopien ein. Juan Amador, „Amesa“-Küchenchefin Caroline Baum und das „Atelier 3.0“ möchten den Kindern die Möglichkeit geben, dem Teufelskreis der Armut zu entkommen. Ausgangspunkt der Aktion ist die Initiative von Ralf Bos unter der Schirmherrschaft von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann und seiner Tochter Véronique die mit der Idee "Spitzenköche für Afrika" das Ziel verfolgen Schulen in Äthiopien zu bauen. Um zu Helfen dieses Ziel zu erreichen, teilt Juan Amador und sein Team in der Zeit vom 15.09. bis 15.12. jeweils 10 % des Erlöses aus den verkauften Gutscheinen des Amadorschen 3-Sterne-Stammhauses in Langen, des mit ebenfalls einem Stern dekorierten Restaurants „Amesa“ in Mannheim und des Ateliers 3.0 in Frankfurt-Fechenheim mit der Stiftung von Karlheinz Böhm.