Strothoff International School teilt mit LitCam gemeinnützige Gesellschaft mbH

vom 01 bis 31 Oktober

Schüler der Strothoff International School teilen mit Kindern in Mfuleni (Südafrika)

Im „Teilmonat“ Oktober 2012 begann die Zusammenarbeit von Schülern der Strothoff International School und der LitCam (eine gemeinnützige Gesellschaft der Frankfurter Buchmesse mit der Vision der weltweiten Alphabetisierung). Unter der Überschrift “Education is the key to break boundaries“ arbeiten Schüler der Strothoff International School bereits seit einem Jahr gemeinsam mit der LitCam an dem Projekt „Reading and Learning Rooms“. Die „Reading and Learning Rooms“ wurden 2010 in Mfuleni, einem Township in Kapstadt, eingerichtet. Dafür wurde ein Raum im Gemeindezentrum mit Lese- und Lernmaterialien ausgestattet. Durchschnittlich 100 Kinder und Jugendliche kommen zweimal pro Woche nach der Schule für je zwei Stunden hierher und werden von einem Lehrer zusätzlich unterrichtet. Kinder und Jugendliche erhalten überwiegend Leseförderung. Zusätzlich finden drei- bis viermal im Jahr Workshops zu Themen wie Hygiene, Ernährung, Gender und Gesundheit statt. Die Schüler der Strothoff International School sammelten Gelder, informierten über das Projekt und erstellten Lernmaterialien für die Kinder in Südafrika. Darüber hinaus entstanden Brieffreundschaften zwischen den Schülern der „Reading and Learning Rooms„ und der Strothoff International School. Dabei wird sich nicht nur über den Fortschritt des Projektes und Lerninhalte ausgetauscht, sondern auch persönliches über die Unterschiede des Alltages und Hobbies. Am 9. Oktober übergeben die Schüler symbolisch selbst erstellte Lerninhalte und eine Präsentation ihrer Erfahrungen sowie die gesamte Spendensumme auf der Frankfurter Buchmesse an die LitCam. Die Schüler teilen somit nicht nur Geld und Unterrichtsmaterialien sondern auch Freundschaft mit den Kindern in Südafrika.